Bregenz Brachsenweg Rendering

In Bregenz entstehen leistbare Wohnungen in Seenähe

i+R und Wohnbauselbsthilfe errichten Quartier mit Eigentums-, Miet- und Mietkaufwohnungen

Bregenz, 21. Juni 2018 – Start der zweiten Bauphase am Brachsenweg in Bregenz: Bis zum Frühjahr 2020 sollen 39 Miet- und Mietkaufwohnungen der WS bezugsfertig sein. Die Bewohner werden künftig einen gemeinsamen Quartiersplatz mit der Wohnanlage des Bauträgers i+R Wohnbau nutzen. Die Wohnbauselbsthilfe (WS) lud Bürgermeister, Architekten und Generalunternehmer zum Spatenstich.
Der gemeinsame Bebauungsplan der Wohnbauselbsthilfe und des privaten Bauträgers i+R Wohnbau sieht am Brachsenweg in Bregenz 39 Miet- und Mietkaufwohnungen sowie 30 Eigentumswohnungen im Wohnkonzept „wohnen pur“ vor. „wohnen pur“ ist ein flexibles und kostengünstiges Wohnangebot, mit dem i+R insbesondere junge Menschen anspricht. Gemeinsam genutzt wird der Quartiersplatz mit Spielplatz sowie die Tiefgaragenzufahrt.
„2.700 dringend Wohnungssuchende in Vorarlberg zeigen, wie wichtig geförderter Wohnbau ist“, betonte der Geschäftsführer der Wohnbauselbsthilfe, Erich Mayer. „Mit einer Warmmiete von unter neun Euro ist dieses Projekt ein wichtiger Beitrag zum leistbaren Wohnen im Land.“
Gemeinsam gute Lösungen schaffen
Für Bürgermeister Markus Linhart ist das Schaffen von leistbarem Wohnraum ein Thema, das alle angeht: „Auch die Gemeinden sehe ich hier in der Pflicht, einen Betrag zur Wohnungsnot zu leisten, indem sie gemeinnützige Wohnanlagen errichten.“ Wichtig seien die qualitative Verdichtung in den Zentren sowie das gemeinsame Nutzen von Infrastruktur wie Außenräumen oder Autostellplätzen. „Darin liegt der Mehrwert, wie dieses Projekt zeigt.“
Joachim Alge, Geschäftsführer und Eigentümer der i+R Gruppe: „Als Bauträger arbeiten wir schon lange und eng mit den gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften des Landes zusammen. Das Miteinander unterschiedlicher Menschen beim Wohnen ist der Schlüssel für das Miteinander in der Gesellschaft.“
Die Investition für die Wohnanlage der WS am Brachsenweg in Bregenz beläuft sich auf insgesamt 7,4 Millionen Euro. 45 Prozent deckt die Wohnbauförderung des Landes. Die Eigentumswohnungen werden im Frühjahr 2019, die Miet- und Mietkaufwohnungen Anfang 2020 an die künftigen Bewohner übergeben.

Factbox Wohnquartier Brachsenweg, Bregenz

Projektentwicklung: i+R Wohnbau GmbH und Wohnbauselbsthilfe Gen.m.b.H.
Architektur: Baumschlager Hutter Partner, Dornbirn
39 Miet- und Mietkaufwohnungen der WS (18 Zweizimmerwohnungen, 19 Dreizimmerwohnungen, 2 Vierzimmerwohnungen)
30 Eigentumswohnungen „wohnen pur“ der i+R Wohnbau
Gesamtfertigstellung geplant: Frühjahr 2020
Investition Wohnanlage WS: 7,4 Millionen Euro, 45 % deckt Wohnbauförderung

Spatenstich Meiningen

Meiningen, 12.04.2018 – In Meiningen feierten wir kürzlich gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Pinter und Generalunternehmer Rhomberg Bau den Spatenstich für eine zwölf Wohnungen umfassende Anlage. Das Grundstück wird von der Pfarre zur Verfügung gestellt. Entstehen wird ein Gebäude in konstruktivem Holzbau, mit Einheiten zu je 50 bis 90 Quadratmeter. „Die Nachfrage nach leistbarem Wohnraum ist groß“, erklärt Bürgermeister Thomas Pinter. Umso mehr freue er sich darüber, dass das Projekt in Meiningen verwirklicht wird. Sein Dank ging an Pfarrer Antony Payyapilly und den Pfarrgemeinderat für den Anstoß des Projektes.

Wolfurt Lerchenstrasse – Informationsabend im Cubus Wolfurt

Wolfurt, 12.04.2018 – In Kooperation mit der Gemeinde Wolfurt und der Rhomberg Bau GmbH errichtet die Wohnbauselbsthilfe eine hochwertige Wohnanlage mit 33 Einheiten. Mehr als 300 Interessierte folgten den Ausführungen der Projektpartner im Cubus Wolfurt und informierten sich über die Möglichkeiten von Miete und Mietkauf wie auch der Erwerbsgelegenheit von geförderten Eigentumswohnungen. Erstmals werden zwei weitgehend identische Wohnhäuser – eines aus Holz und eines in Massivbauweise – errichtet und hinsichtlich Bau- und Betriebsphase verglichen.

Firstfeier Röthis, Badstraße

Röthis, 11.04.2018 – Dreizehn Wohneinheiten in attraktiver Wohnlage: Bauherr Wohnbauselbsthilfe und i+R Wohnbau schaffen leistbaren Wohnraum in Röthis. Bei angenehmen Frühjahrstemperaturen konnte seitens der Bauherrschaft zur Firstfeier geladen werden und den beteiligten Handwerkern und Behördenvertretern ein Dank für die hervorragende Kooperation überbracht werden.

Bürs, Krüzbühel – Informationsabend in der Aula der Mittelschule Bürs

Bürs 11.04.2018 – Gemeinsam mit der Gemeinde Bürs und der Hilti & Jehle GmbH errichtet die Wohnbauselbsthilfe eine hochwertige Wohnanlage mit 63 Einheiten verteilt auf drei Baukörper. Zahlreiche Wohnungsinteressierte informierten sich in der Aula der Mittelschule Bürs über das Miet- und Mietkaufmodell der Wohnbauselbsthilfe wie auch der Erwerbsgelegenheit von geförderten Eigentumswohnungen.

Bludenz, Brunnenfeld – Informationsabend im Fohrencenter

Bludenz, 21.03.2018 – Das große Interesse an leistbarem Wohnraum wurde durch viele Besucher des Informationsabends im Fohrencenter Bludenz unterstrichen. Zahlreiche Interessierte informierten sich persönlich über die Möglichkeit des geförderten Miet- und Mietkaufmodells der Wohnbauselbsthilfe. Ebenso standen die Projektpartner Winsauer Wohnbau und Hinteregger zu Fragen rund um den Erwerb von Eigentumswohnungen Rede und Antwort.

Spatenstich Krüzbühelweg 4,6,8

Bürs, 14.09.2017 – Bei stürmischen Wetterverhältnissen fand der Spatenstich für die Wohnanlage Krüzbühel in Bürs statt. Es entstehen 3 Wohngebäude mit je 21 Wohnungen, welche die Firma Hilti & Jehle als Generalunternehmer für die Wohnbauselbsthilfe erstellen.

Firstfeier Netts.Werk/Zentrum

Doren, 24.08.2017 – Die Wohnbauselbsthilfe errichtet in Doren Kirchdorf gemeinsam mit dem Bauträger Morscher Bau- und Projektmanagement GmbH ein Gebäude mit gesamt zehn Wohnungen und einem Lebensmittelgeschäft. Neben einer Geschäftseinheit entstehen Eigentums, Mietkauf- und Mietwohnungen. Die Komfortwohnanlage wird in Passivhausstandard errichtet. Die Bauherrschaft konnte Ende August zur Firstfeier laden und bedankte sich insbesondere bei den ausführenden Handwerkern und der Gemeinde Doren für die hervorragende Kooperation wie auch bei den zukünftigen Bewohnern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Firstfeier Projekt Hohenems, Lustenauerstraße

Hohenems, 20.07.2017 – Kürzlich luden die Wohnbauselbsthilfe und Rhomberg Bau zur Firstfeier ihres gemeinsamen Projekts in der Lustenauer Straße 49a und 49b. Auf vier Stockwerken bieten zwei Wohnkörper auf einer Wohnnutzfläche von 1.359 m2 Platz für insgesamt neun Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen, die im August 2018 bezugsreif sein werden. Als verbindendes Element zwischen den beiden Baukörpern dient ein zusammenhängendes Untergeschoß samt Tiefgarage. Ein Gemeinschaftsraum soll das „Wir“ und das nachbarschaftliche Miteinander unterstützen. Jede Wohnung verfügt zudem über eine eigene Terrasse oder einen Balkon, welche wiederum die Verbindung nach draußen schaffen.